Vereinsstatuten

Café du Coeur in Freiburg

Artikel 1 – Bezeichnung

Café du Coeur, im Folgenden Verein CCSP genannt, wurde als Verein gegründet, der keinen kommerziellen Zweck verfolgt und durch die vorliegenden Statuten und subsidiär durch die Artikel 60 ff des Schweizerischen Zivilgesetzbuches geregelt wird. Er ist politisch neutral und konfessionell unabhängig. 

Artikel 2 – Sitz

Sein Sitz ist in Freiburg (Schönbergquartier). Seine Dauer ist unbeschränkt.

Artikel 3 – Ziele

Der Verein verfolgt folgende Ziele:

  • ein Kaffeehaus als Begegnungsort für Senioren zu eröffnen, welcher die generationenübergreifende Unterstützung beinhaltet, um das Zusammenleben in den Quartieren zu stärken
  • Beziehungen zu Menschen herzustellen, welche in den Quartieren Kontakt suchen und insbesondere welche sich allein fühlen und in Schwierigkeiten sind
  • Raum anzubieten, welcher ein Gefühl von Sicherheit vermittelt und finanziell erschwinglich ist
  • prekäre Situationen zu erkennen und an die zuständigen Stellen weiterzuleiten
  • Rahmenbedingungen für karitative Soforthilfe herzustellen 
  • durch generationenübergreifende gemeinsame spielerische Aktivitäten Beziehungen aufzubauen
  • spezifische Aktivitäten für Senioren im Kaffeehaus anzubieten
  • Kontakte zwischen den verschiedenen sozialen Partnern zu aktivieren und weiterzuentwickeln, partizipativ sein
  • einen Gesprächsraum zu bieten zu multikulturellen Themen.

Artikel 4 – Mitglieder  

Der Verein setzt sich aus Kollektiv- Einzel- und Unterstützungsmitgliedern zusammen:

  • Kollektivmitglied ist jede juristische Person oder Organisation des öffentlichen Rechtes, welche den Vereinszielen zustimmt und sich an der Finanzierung des Vereins beteiligt. 
  • Einzelmitglied ist jede natürliche Person, welche die Mitgliedschaft beantragt hat und sich mit den Vereinszielen identifiziert.
    Die Kollektiv- und Einzelmitgliedschaft wird durch das Begleichen des Beitrages, welcher durch die Generalversammlung festgelegt wird, erworben.
  • Unterstützungsmitglied ist jede natürliche oder juristische Person, welche sich für die Unterstützung der Vereinsziele interessiert und welche sich verpflichtet, einen regelmässigen finanziellen Beitrag, welcher durch die Generalversammlung festgelegt wird, zu leisten.

Die Mitgliederbeiträge werden durch den Vorstand festgelegt und durch die Generalversammlung ratifiziert.

Artikel 5 – Verlust der Mitgliedschaft 

  1. Die Mitgliedschaft erlischt durch Ausschluss, welcher durch die Generalversammlung ohne Angabe der Begründung entschieden wird.
  2. Hat ein Mitglied den Beitrag des Vorjahres nicht bezahlt, wird dies als Austritt betrachtet.

Artikel 6 – Organe

Die Vereinsorgane sind: die Generalversammlung und der Vorstand.

Artikel 7 – Die Generalversammlung

  1. Die Generalversammlung ist das höchste Organ des Vereins. 
  2. Sie wird durch den Vorstand einberufen und tagt einmal jährlich als ordentliche Sitzung. Darüber hinaus kann sie als ausserordentliche Sitzung abgehalten werden, wenn dies vom Vorstand oder von 1/5 der Mitglieder als notwendig befunden wird. 
  3. Die Generalversammlung kommt unabhängig von der Anzahl der anwesenden Personen gültig zustande. Der Vorstand erstellt die Traktandenliste und beruft die Generalversammlung mindestens 30 Tage zum Voraus schriftlich ein.
  4. Die Generalversammlung befindet über alle Entscheidungen, welche nicht in der Kompetenz des Vorstandes sind. Sie hat insbesondere folgende Befugnisse: 
    1. die Wahl der Vorstandsmitglieder 
    2. die Rapporte und den Abschluss der Buchhaltung des Vorjahres zur Kenntnis 
    3.   zu nehmen und über deren Genehmigung abzustimmen 
    4. das Jahresbudget zu genehmigen 
    5. einen Kassenprüfer zu bestimmen
    6. die Jahresbeiträge festzusetzen 
    7. über Statutenänderungen zu befinden 
    8. viii.die Auflösung des Vereins zu beschliessen 
    9. über die Aufnahme und den Ausschluss von Mitgliedern zu bestimmen. 
  5. Der Präsident / die Präsidentin und/oder ein Vorstandsmitglied hat den Vorsitz der Generalversammlung.
  6. Beschlüsse der Generalversammlung werden mit der einfachen Mehrheit der anwesenden Mitglieder gefasst. Bei Stimmengleichheit zählt die Stimme des Präsidenten oder der Präsidentin doppelt. 
  7. Abstimmungen erfolgen durch Handaufheben. Auf Verlangen eines Drittels der anwesenden Mitglieder können sie geheim erfolgen.
  8. Die Generalversammlung führt Wahlen in einem ersten Durchgang mit der absoluten Mehrheit durch, im zweiten Durchgang reicht die einfache.
  9. Mitglieder, welche der Generalversammlung individuelle Vorschläge zu unterbreiten wünschen, müssen dies schriftlich mindestens 7 Tage vor dem vorgesehenen Datum der Generalversammlung kundtun.

Artikel 8 – Vorstand  

  1. Der Vorstand ist das Exekutivorgan des Vereins. Es gehört zu seinem Aufgabengebiet, den Verein im Rahmen der Statuten und der Befugnisse der Generalversammlung zu leiten, sowie sich um tägliche Aufgaben zu kümmern. 
  2. Der Vorstand besteht aus 3 bis 7 Mitgliedern, welche durch die Generalversammlung gewählt werden. Ein Mandat dauert mindestens 2 Jahre und kann erneuert werden. Der Vorstand konstituiert sich selbst und tagt beliebig und so oft, wie er dies für notwendig betrachtet. 
  3. Jedes Vorstandsmitglied verfügt über eine Stimme. Entscheide werden mit einfacher Mehrheit der anwesenden Mitglieder gefällt. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Präsidenten oder der Präsidentin.
  4. Der Vorstand wird damit betraut:
    1. geeignete Massnahmen zu ergreifen, um das vereinbarte Ziel zu erreichen
    2. ordentliche und ausserordentliche Generalversammlungen einzuberufen
    3. auf die Einhaltung der Statuten zu achten und das Vereinsvermögen zu verwalten 
    4. das Personal einzustellen und den Pflichtenheften entsprechend zu führen  
    5. im Budget geplante karitative finanzielle Nothilfen zu bewilligen
  5. Der Verein verpflichtet sich verbindlich durch die individuelle Unterschrift des Präsidenten oder der Präsidentin und eines Vorstandmitgliedes, welches über eine Vollmacht verfügt. 
  6. Der Vorstand delegiert die Koordinierungsaufgaben im Zusammenhang mit den Vereinsprojekten dem Koordinationsorgan für Animationsprojekte im Quartier. Für die Umsetzung von anderen spezifischen Aufgaben kann der Vorstand ein Büro bestimmen und Arbeitsgruppen einsetzen. 

Artikel 9 – Koordination von Projekten  

Die Projektkoordination besteht aus ein oder zwei Mitgliedern, welche damit beauftragt sind, die vom Verein unterstützten oder geleiteten Projekte zu koordinieren. Die Mitglieder der Projektkoordination können am Vorstand teilnehmen, wenn sie vom Verein entlöhnt werden.

Artikel 10 – Ressourcen

Der Verein wird über folgende Mittel finanziert:

  • Mitgliederbeiträge
  • Spenden, Beiträge von Spendern
  • Patenschaften 
  • Erlöse aus Aktionen, welche vom Vorstand vorgeschlagen werden
  • öffentliche und private Subventionen
  • Beiträge von Dritten im Rahmen von Mandaten, welche dem Verein übertragen werden
  • jegliche andere Quelle, welche vom Gesetz gestattet ist 
  • der Vermietung eines geschützten Raumes im Kaffeehaus 

Die Mittel werden gemäss der Vereinsziele verwendet (Art. 3).

Artikel 11 – Vereinsjahr

Das Vereinsjahr beginnt am 1. Januar und endet am 31. Dezember.

Artikel 12 – Weitere Bestimmungen

  1. Für die Verbindlichkeiten des Vereins haftet das Vereinsvermögen, Vereinsmitglieder können nicht belangt werden und haften nicht für Schulden des Vereins. 
  2. Die Statuten können revidiert werden, wenn ein Drittel der Mitglieder dies verlangt oder wenn der Vorstand eine Statutenrevision als notwendig betrachtet. Die abgeänderten Statuten werden der Generalversammlung zur Genehmigung vorgelegt, nachdem sie gelesen wurden.

Artikel 13 – Auflösung

Die Generalversammlung entscheidet mit einer Zweidrittelmehrheit der anwesenden Mitglieder über die Auflösung des Vereins. Im Falle einer Auflösung des Vereins wird das Vereinsvermögen einer Institution übertragen, welche Ziele im öffentlichen Interesse verfolgt, welche denjenigen des Vereins entsprechen.

Die vorliegenden Statuten wurden anlässlich der Gründungsversammlung vom 23. September 2020 in Freiburg genehmigt.